Suche

Die Gemeinde Višňová befindet sich im nordwestlichen Teil des Friedländer Ausläufers. Sie erstreckt sich in den Wiesen entlang des Flüsschens Smědá, wobei für sie die sehr geringe Meereshöhe um 250 m ü. M. charakteristisch ist.

Die Gemeinde besteht aus neun Siedlungen. In der Gemeinde finden wir ein bemerkenswertes Ensemble der Oberlausitzer Architektur aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Es handelt sich um rechteckige Häuser mit gezimmertem und gemauertem Erdgeschoss und einem Fachwerkobergeschoss.

Westlich der Gemeinde gibt es die bizarre Felsengruppe Pohanské kameny (Heidnische Steine). Am Rande der Gemeinde Víska gibt es ein funktionierendes historisches Wasserkraftwerk, das die Kraft des Wasser der Smědá nutzt. In der Gemeinde Andělka steht die Kirche St. Anna vom Ende des 18. Jahrhunderts, in der Konzerte veranstaltet werden und die gleichzeitig ein Wallfahrtsort ist.

Informace o trase

 
load