Suche

Die Gemeinde Křižany liegt unweit der Stadt Liberec in der Nähe des Berges Ještěd.

Die Talgemeinde ist entlang des Baches Ještědský potok verstreut und ist nach ihrem Gründer Kriesan benannt. Die erste Erwähnung der Gemeinde, die sich seinerzeit noch Suchá nannte, stammt aus dem Jahre 1352. Die ursprünglich gotische Kirche St. Maximilian stammt aus dem Jahre 1384. Vor der Kirche finden wir die Plastik des Hl. Johann von Nepomuk aus dem Jahre 1747.

Noch in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts war oberhalb der Gemeinde der dreigeschossige Solvay-Steinbruch in Betrieb, der ausgedehnteste im Gebirge um den Ještěd. In einem der Stockwerke ist eine Räuberhöhle in den Stein getrieben. Die Gemeinde Křižany hat eine günstige Lage als Ausgangspunkt für Ausflüge auf den Ještěd, in das Gebiet Ralsko und auch in das Lausitzer Gebirge.

Informace o trase

 
load