Suche

Die Gemeinde mit regional typischer gezimmerter Volksarchitektur und der Wenzelskirche (kostel sv. Václava) finden Sie nicht weit von Mnichovo Hradiště, ca. 1 km unter der Felsenburg Valečov.

Die erste Erwähnung der Gemeinde stammt aus dem Jahre 1057. Seit 1990 ist Boseň eine autonome Gemeinde, wobei die Siedlungen Mužský, Zásadka und Zápudov ihre Bestandteile sind. Der Kern des Dorfes Mužský wird vor allem von einem Bauwerkkomplex mit Zimmerarchitektur gebildet, der zur Dorf-Denkmalzone ausgerufen wurde. Wir finden hier die Wenzelskirche (kostel sv. Václava) mit interessantem Interieur und einem Beichtstuhl aus dem Jahre 1733. Auf dem Friedhof befinden sich ein Empiregrabstein aus dem Jahre 1816 und das Grab von Aleš Lyžec.

Boseň ist der ideale Ausgangsort hinauf zum Hügel Mužský sowie in die Felsenstadt Pschichraser Felsen (Příhrazské skály). Das Gebiet von Víska gehört zum Landschaftsschutzgebiet Böhmisches Paradies (CHKO Český ráj) mit zahlreichen Grünflächen, denkmalgeschützten Orten, Objekten und Bäumen.

 

Informace o trase

 
load