Suche

Ausflug nach Jedlová und Tolštejn

Im westlichen Teil von Lausitzer Gebirge interessiert jeden Touristen das Massiv des drittgrößten Berges des Gebirges – Jedlová. Zu ihrem Gipfel führt von der Bahnstation Jiřetín pod Jedlovou ein grün markierter Wanderweg. Aus der Stadt steigt der Weg auf einem Kreuzweg auf Křížový vrch und in das Dorf Jedlová. Von dem Dorf führt er zum rot markierten Wanderweg weiter. Auf diesem Weg gehen wir 1,5 km zur Abzweigung auf den Gipfel.

Auf dem Gipfel von Jedlová steht ein 23m hoher Aussichtsturm und daneben eine Bergbaude. Der Turm bietet schöne Aussicht auf Böhmisch-Sächsische Schweiz, Lausitz, Isergebirge und Böhmisches Paradies. Auf dem Gipfel befindet sich weiter ein Denkmal zur Erinnerung an Dichter Friedrich Schiller. Um Denkmal herum liegen Steine aus 19 benachbarten Gemeinden, die im Jahre 1905 Beiträge zur Errichtung des Denkmals geleistet haben.

Nach der Rückkehr vom Gipfel gehen wir weiter auf dem rot markierten Weg bis zum Bergsattel, wo sich der grün markierte Weg befindet, den wir im Dorf Jedlová verlassen haben. Der rote Weg führt zur Bergruine Tolštejn weiter. Die Burg wurde im 13. Jhd. erbaut und am Ende des dreißigjährigen Krieges niedergebrannt. Danach wurde sie nie renoviert. Heutzutage ist der Felsen am Gipfel zugänglich, der schöne Aussicht auf Umgebung und Dorf Jedlová bietet.

Jiretin pod Jedlovou

Informace o trase

 
load