Suche

Kirche des Besuchs von Jungfrau Maria, Bozkov

Kirche mit Aussichtsturm und einer wertvollen gotischen Plastik einer Madonna, die die Einheimischen Bergkönigin nennen.

Das heutige Gebäude stammt aus dem Jahr 1693 und wurde auf Anlass der Oberherrschaft - der Gräfin Marie Polyxena Desfours gebaut. Von der ursprünglichen Kirche blieb nach der Plünderung des schwedischen Heers nur die Statue der Jungfrau Maria erhalten, die auf dem Schloss Hrubý Rohozec versteckt war. Bis heute ist sie ein Ehrenobjekt von vielen Gläubigern, die die Kirche während den Wallfahrten in der Anzahl von bis 7000 Personen besuchen.

Die Kirche ist außenseits nüchtern, im Innenraum ist sie dafür für die dörflichen Verhältnisse reich verziert. Die Altäre stammen aus der Werkstatt Josef Jelíneks von Kosmonosy aus dem Jahr 1757. Die ganze Decke des Schiffs ist mit Szenen zu den Invokationen der Litanei von Loreto verziert, im Presbyterium ist dann die Szene des Besuchs der Jungfrau Maria und die Bilder der Propheten.

Der Kirchenturm ist 49 Meter hoch und in dem Turm sind 3 Glocken aufgehängt, von denen die Originalglocke aus dem Jahr 1555 stammt und das Relief der Madonna von Bozkov trägt. Die Aussichtsgalerie ist für die Öffentlichkeit zugänglich.

Informace o trase

 
load